Außenstelle Heidelberg

 

Biosp(i)rit

Ein Planspiel zu den Chancen und Risiken alternativer Kraftstoffe

Biokraftstoffe boomen. Immer mehr Regierungen fordern einen verstärkten Anbau von „Energiepflanzen“ wie Zuckerrohr, Mais und Raps. Aber sind Biokraftstoffe wirklich die Wunderwaffe, als die sie bisweilen gepriesen werden? Oder schaden sie am Ende mehr, als sie nützen? Mit dem Rollenspiel Biosp(i)rit  erfahren die Schülerinnen und Schüler auf spielerische, interaktive Weise wesentliche Fakten zu den Biokraftstoffen und lernen verschiedene Perspektiven und Argumente kennen.


 

Jahr der Erstellung: 2008

Ausgearbeitet von: Sascha Meinert und Michael Stollt, IPA – Institut für prospektive Analyse e. V. - im Auftrag der LpB

Anzahl der Spielenden: ca. 15 bis 24

Zeitlicher Umfang: ca. 3 bis 4 Std.

Inhalt und Zielsetzung:  In diesem Rollenspiel wird eine Sitzung einer von der EU-Kommission einberufenen Expertengruppe zur Zukunft der Biokraftstoffe simuliert. Die Teilnehmer können die Rollen der Vertreter der Europäischen Kommission, der FAO, WWF, OECD, eBIO, BP, COPA-COGECA oder Biofuelwatch einnehmen. Die Vertreter sollen in der Expertenrunde diskutieren und eine Handlungsempfehlung für die EU aushandeln und formulieren. Die Teilnehmenden werden so in das ambivalente Thema Biokraftstoffe eingeführt und zu Austausch, Durchsetzung und Kompromiss angeregt.

Grober Ablaufplan: Einlesen, Strategiebildung, Präsentationsvorbereitung - Präsentation und Auswertung


Download (0,4 MB)


 

 

 

Reihe PLANSPIELE

 

Festung Europa

Ein Planspiel zu Asyl- und Flüchtlingspolitik in der EU

Stuttgart 2016, 65 Seiten (3. Auflage)

2,- EUR

mehr

 
 
 
 
 

Reihe PLANSPIELE

 

Flüchtlinge willkommen?

Ein Planspiel zu Flüchtlingspolitik und Willkommenskultur

Stuttgart 2016, 60 Seiten

2,- EUR

mehr