Bundestag macht Schule

Ein Planspiel zum Gesetzgebungsverfahren in Deutschland

© Deutscher Bundestag/ Achim Mende

Das Grundgesetz, unsere deutsche Verfassung, besitzt seit über 60 Jahren nahezu unveränderte Gültigkeit. Aber wie funktioniert die Demokratie in Deutschland überhaupt? Aus Zeitungen und Lehrbüchern kann man zwar viel über das politische System und die Spielregeln unserer Demokratie erfahren. Im Rahmen des Seminars soll aber die Möglichkeit eröffnet werden, Politik und den politischen Alltag wirklich zu erleben und damit nachvollziehbar zu machen.

Die Schülerinnen und Schüler schlüpfen daher einen Vormittag in die Rolle von Parlamentariern, debattieren und entscheiden über das Zustandekommen eines Gesetzes.


Jahr der Erstellung: 2005, Überarbeitung 2015

Ausgearbeitet von: X³, Berlin - im Auftrag des Deutschen Bundestages

Anzahl der Spielenden: mind. 20, max. 60

Zeitlicher Umfang: mind. 4,5 Std.

Zielgruppe: ab Klasse 9, alle Schularten

Inhalt und Zielsetzung: Die Teilnehmenden nehmen die Rollen von Abgeordneten ein, die in 4 Parteien organisiert sind, zudem werden noch die Sonderrollen Bundestagspräsident, Fraktions- und Ausschussvorsitzender vergeben. Anhand des Themenvorschlags „Alkoholverbot“ (Generelles Alkoholverbot für Jugendliche) werden die Planungs-, Verhandlungs- und Entscheidungsprozesse des Deutschen Bundestages kennengelernt und verständlich gemacht.

Grober Ablaufplan: Individuelle Rolleneinarbeitung - Fraktionssitzungen - Plenum, 1. Lesung - Ausschussberatungen - Fraktionssitzungen - Plenum, 2. und 3. Lesung - Auswertung



© 2017 Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg
www.lpb-bw.de