Außenstelle Heidelberg

 

Kurz mal die Welt retten…!

Ein Planspiel zur Arbeit des UN-Sicherheitsrates

© UN Photo/Loey

Ob Krieg, Terroranschlag oder Ausbruch einer Epidemie – all diese Ereignisse werden im Sicherheitsrat der Vereinten Nationen (UNO) diskutiert. Der Sicherheitsrat ist für die Wahrung des Weltfriedens und der internationalen Sicherheit verantwortlich. Die 15 Mitglieder können bei einer Gefahrenlage Maßnahmen bis hin zu wirtschaftlichen Sanktionen oder militärischen Eingreifen beschließen. Auch der Bürgerkrieg in einem fiktiven afrikanischen Land namens Nawulia beschäftigt den Sicherheitsrat. Im Planspiel werden die Schülerinnen und Schüler zu Vertreterinnen und Vertretern der Mitglieder des Sicherheitsrates und müssen entscheiden, welche Maßnahmen und Beschlüssen nötig sein, um den Konflikt in Nawulia zu befrieden. Das Planspiel bietet die Möglichkeit, die Aufgaben und Arbeitsweise dieses wichtigen UN-Gremiums kennenzulernen. Anhand aktueller und historischer Beispiele wird der Verlauf des Planspiels in Bezug zur Realität in der Weltpolitik gesetzt.


Jahr der Erstellung: 2014

Ausgearbeitet von: Daniel Ostertag und Robby Geyer, LpB Heidelberg (nach einer Vorlage der LpB-Außenstelle Freiburg)

Anzahl der Spielenden: mind. 16 und max. 30

Zielgruppe: ab Klasse 9, alle Schularten

Zeitlicher Umfang: ca. 5 Stunden (inkl. Einführung und Auswertung)

Inhalt und Zielsetzung: Die Schüler übernehmen die Rolle von Diplomaten der fünfzehn Mitglieder im UN-Sicherheitsrat sowie die Rolle des UN-Generalsekretärs. In einem fiktiven afrikanischen Land schwellt seit Längerem ein Bürgerkrieg, der nun zu eskalieren droht. Eine ganze afrikanische Region könnte in Krieg und Chaos abrutschen. Der Sicherheitsrat berät nun darüber, mit welchen Maßnahmen die Situation befriedet werden kann. Auf spielerische Art und Weise werden im Planspiel die Aufgaben und die Arbeitsweise des UN-Sicherheitsrates vermittelt. In der Auswertung wird auch darauf eingegangen, wie sich der Sicherheitsrat in zurückliegenden Kriegen und Konflikten verhalten hat.

Grober Ablaufplan: Einleitung und Eröffnung durch das vorsitzende Land und den Generalsekretär - Statements der Ländervertreter - Offene Debatte und Verhandlungen – Abschlussstatements und Abstimmung

 

 

 

 

 

Reihe PLANSPIELE

 

Festung Europa

Ein Planspiel zu Asyl- und Flüchtlingspolitik in der EU

Stuttgart 2016, 65 Seiten (3. Auflage)

2,- EUR

mehr

 
 
 
 
 

Reihe PLANSPIELE

 

Flüchtlinge willkommen?

Ein Planspiel zu Flüchtlingspolitik und Willkommenskultur

Stuttgart 2016, 60 Seiten

2,- EUR

mehr