Streik! - Arbeitskampf in der ABC AG

Ein Planspiel zu Interessenskonflikt und Sozialpartnerschaft

© LpB Heidelberg

Wie funktionieren Tarifverhandlungen in Deutschland? Was bedeutet eigentlich „Arbeitskampf“ und wann (und wozu?) wird eigentlich gestreikt? Die Schülerinnen und Schüler können diese Fragen nicht nur diskutieren, sondern das Mit- und manchmal auch Gegeneinander von Arbeitgebern und Arbeitnehmern im Rahmen dieses Planspiels zu Interessenskonflikt und Sozialpartnerschaft selbst erleben!


Jahr der Erstellung: 2008, Überarbeitung 2013

Ausgearbeitet von: Dr. Alexander Ruser, LpB Heidelberg

Anzahl der Spielenden: mind. 15, max. 23

Zeitlicher Umfang: ca. 4 Std.

Zielgruppe: ab Klasse 9, alle Schularten

Inhalt und Zielsetzung:  Das Planspiel simuliert Tarifverhandlungen in einem fiktiven Großkonzern. Ziel ist es, den Teilnehmern Möglichkeiten zur Konfliktentschärfung zu vermitteln und die Tarifverhandlungen zwischen den wirtschaftlichen Akteuren im Zusammenhang mit Politik und der Öffentlichkeit zu sehen. Die Teilnehmer nehmen dazu die Rollen von Arbeitgeber, Arbeitnehmer, Schlichter aus der Politik und Journalisten ein.

Grober Ablaufplan: Sitzungen in den Gremien - Erste Verhandlungsrunde - Pressediskussionsrunde - Zweite Verhandlungsrunde - Arbeitskampf - Schlichtung - Pressekonferenz - Auswertung


 

Reihe PLANSPIELE

 

Streik! - Arbeitskampf in der ABC AG

Ein Planspiel zu Interessenskonflikt und Sozialpartnerschaft

Stuttgart 2013, 30 Seiten

2,- EUR

mehr

 
 
 
 

© 2017 Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg
www.lpb-bw.de