Planspiele

Europapolitisches Planspiel, Baden-Baden 2010

In Plan- und Rollenspielen werden Entscheidungssituationen simuliert, um den Teilnehmern einen Einblick in den Einfluss unterschiedlicher Interessenlagen und/oder die Wirkung reglementierter Abläufe kollektiver Entscheidungsfindung zu ermöglichen. Statt zu erklären „so kam es zur Entscheidung X“, wird die Entscheidungssituation nachgestellt und den Teilnehmern somit das Nacherleben ermöglicht.
Planspiele zielen also auf die Aktivierung der Teilnehmer ab. Sie ermöglichen offene Lernprozesse und bieten einen Einblick in komplexe Zusammenhänge durch nacherleben und verstehen.

In der Außenstelle Heidelberg werden Planspiele zu verschiedenen Themen entwickelt und erprobt. Wir schulen Teamerinnen und Teamer für deren Einsatz im schulischen und außerschulichen Bereich. Die Planspiele kommen bei den "Politischen Tagen" der LpB zum Einsatz, wo sie in den Schwerpunktthemen Demokratie, Europa und Globalisierung bei der Arbeit mit Schulklassen eingesetzt werden. Darüber hinaus veranstaltet die Außenstelle Heidelberg Fachtagungen und Lehrerfortbildungen zum Thema Planspiele & politische Bildung.

Zu diesem Zweck hat die LpB die Heftreihe "Planspiele" ins Leben gerufen, in der geeignete Planspiele veröffentlicht werden. Diese wird in Zukunft durch weitere Veröffentlichungen ergänzt und ausgebaut werden.


 

Reihe PLANSPIELE

 

Flüchtlinge willkommen?

Ein Planspiel zu Flüchtlingspolitik und Willkommenskultur

Stuttgart 2016, 60 Seiten

2,- EUR

mehr

 
 
 
 
 

Reihe PLANSPIELE

 

Streik! - Arbeitskampf in der ABC AG

Ein Planspiel zu Interessenskonflikt und Sozialpartnerschaft

Stuttgart 2013, 30 Seiten

2,- EUR

mehr

 
 
 
 

© 2017 Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg
www.lpb-bw.de