Außenstelle Heidelberg

 
  • Unsere Verfassung wird 65

    Unsere Verfassung wird 65! In 94 Artikeln regelt unsere Landesverfassung die Grundsätze zur Form des Landes Baden-Württemberg, zu unserem Zusammenleben und den Rechten und Pflichten der Bürgerinnen und Bürger - seit 65 Jahren. Am 11. November 1953 nahm die Landesversammlung unsere Verfassung an, und acht Tage später, am 19. November 1953, Punkt 9 Uhr, trat sie in Kraft. Wie ist sie entstanden, welche Grundsätze legt sie fest?

  • Geburtsstunde des Frauenwahlrechts

    12. November 1918 - Geburtsstunde des Frauenwahlrechts Die Geburtsstunde des Frauenwahlrechts in Deutschland am 12. November 1918 ist der Aufruf an das Deutsche Volk vom Rat der Volksbeauftragten. Am 30. November 1918 trat in Deutschland das Reichswahlgesetz mit dem allgemeinen aktiven und passiven Wahlrecht für Frauen in Kraft. Damit konnten Frauen am 19. Januar 1919 zum ersten Mal in Deutschland reichsweit wählen und gewählt werden. 300 Frauen kandidierten. 37 Frauen wurden schließlich gewählt.

  • 100 Jahre Kriegsende Erster Weltkrieg - Die Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts Am 11. November 1918 unterzeichnete Staatssekretär Matthias Erzberger für die neue deutsche Regierung unter Reichskanzler Max von Baden im Wald von Compiègne einen Waffenstillstand. Der Erste Weltkrieg war die „Urkatastrophe“ des 20. Jahrhunderts, eines Jahrhunderts von Krieg, Gewalt und Vertreibungen - etwa 17 Millionen Menschen kamen ums Leben und große Teile Europas wurden zerstört. (Foto: Bundesarchiv, Bild 146II-740 / Tellgmann, Oscar / CC-BY-SA, gemeinfrei)

  • "Schicksalstag" 9. November

    "Schicksalstag" für die deutsche Geschichte Wohl kein anderes Datum in der deutschen Geschichte des 20. Jahrhunderts hat derart die Emotionen geschürt und kontroverse Diskussionen hervorgerufen wie der 9. November. Der Fall der Berliner Mauer 1989, die Reichspogromnacht 1938, der Hitlerputsch 1923 und die Novemberrevolution 1918: Der Schicksalstag 9. November symbolisiert die Hoffnungen der Deutschen, aber auch den Weg in die Verbrechen des Dritten Reiches. (Foto: Haltestelle Brandenburger Tor. Michael F. Mehnert, Wikimedia, Creative Commons CC-BY-SA 3.0)

  • Midterm Elections

    Die US-Zwischenwahlen am 6. November 2018 Die Geschichte zeigt, dass die Zwischenwahlen für die regierende Partei im Weißen Haus gefährlich werden können - und auch dieses Mal bestätigt sich die Geschichte. Die Demokraten haben aktuellen Hochrechnungen zufolge im Repräsentantenhaus die Mehrheit zurückgewonnen, doch im Senat behalten die Republikaner die Mehrheit.

Aktuelle Veranstaltungen

der Außenstelle finden Sie hier


Ausschnitt Titel Geschäftsbericht 2018. Titel-Foto: LpB

Geschäftsbericht 2018

"Demokratie will gelernt sein" - Unter diesem Motto waren und sind 2017/2018 für die Landeszentrale für politische Bildung BW überaus ereignisreiche Jahre. Alles über unsere Arbeit finden Sie hier. Bestellen / Download

Politische Tage 2018/19

für Schulen im Regierungsbezirk Karlsruhe

Planspiel "Streik!" im Technoseum Mannheim

Ein Planspiel zu Interessenskonflikt und Sozialpartnerschaft

Auch im Schuljahr 2018/19 bietet die Außenstelle Heidelberg in Kooperation mit dem Technoseum (Landesmuseum für Technik und Arbeit) in Mannheim das halbtägige Planspiel "Streik!" an. Das kostenfreie Angebot für alle weiterführenden Schulen ab Klasse 9 kann thematisch mit einigen Führungen des Museums ergänzt werden. In diesem Planspiel übernehmen Schülerinnen und Schüler die Rollen von Arbeitgebern und Arbeitnehmern und führen Tarifverhandlungen durch. Weitere Informationen zum Planspiel finden Sie hier. Die Anmeldung erfolgt über die Homepage des Technoseum.

Politische Tage 2018/19

für den Regierungsbezirk Karlsruhe

Das Angebot der Außenstelle Heidelberg für die Grundschulen und weiterführenden Schulen im Regierungsbezirk Karlsruhe ist nun online! Die Außenstelle bietet auch im neuen Schuljahr 2018/19 zu den Schwerpunktthemen Demokratie, Europa und Internationale Politik, sowie zu den anstehenden Kommunal- und Europawahlen am 26. Mai 2019 für unterschiedliche Altersgruppen eine Vielzahl an thematischen und methodischen Formaten und Veranstaltungen an. Politische Tage mit Planspielen, Workshops, Thementage und Exkursionen sind im Angebot! Weitere Informationen sowie die Onlineanmeldung finden Sie hier.

Workshop "Auf die Straße!" in der Friedrich-Ebert-Gedenkstätte Heidelberg

Demokratie und Revolution in Deutschland 1848, 1918 und 1989

Mit Beginn des Schuljahrs 2018/19 bietet die Außenstelle Heidelberg in Kooperation mit der Friedrich-Ebert-Gedenkstätte den neuen Workshop "Auf die Straße!" an. Das kostenfreie Angebot für alle weiterführenden Schulen ab Klasse 9 beinhaltet allerlei Wissenswertes über drei demokratische Revolutionen in Deutschland und wird mit einer Führung in der Dauerausstellung der Gedenkstätte kombiniert. Weitere Informationen zum Workshop finden Sie in diesem Beispielprogramm. Die Anmeldung erfolgt direkt per E-Mail bei der Gedenkstätte (Herrn Guilhem Zumbaum-Tomasi).

3. Heidelberger Spielefest am 2. Dezember 2018

Nach der erfolgreichen Premiere im November 2016 und der Wiederholung im Dezember 2017 findet am Sonntag, 2. Dezember 2018 die dritte Ausgabe des Heidelberger Spielefestes statt. Von 13.00 - 19.00 Uhr darf im Dezernat 16 (Alte Feuerwache, Emil-Maier-Str. 16) nach Lust und Laune gespielt werden. Zahlreiche Spieleautoren sind vor Ort, u. a. stellt der Spieletreff in der Bahnstadt zahlreiche Spiele zur Verfügung. Fürs leibliche Wohl sorgt das Cafe Leitstelle. Der Eintritt ist frei!

Flyer

Neue Publikationen der bpb im Shop erhältlich

Das Angebot der Außenstelle Heidelberg wird regelmäßig durch eine große Anzahl von Publikationen der Bundeszentrale für politische Bildung ergänzt. Nach einer Neulieferung sind nun auch zu Beginn des Wintersemesters knapp 40 ausgewählte Titel der bpb im Shop der Außenstelle erhältlich. Darunter befindet sich grundlegende Lektüre speziell für Erstsemester, sowie weitere Neuerscheinungen aus dem umfangreichen Angebot der Bundeszentrale, die zu günstigen Preisen abgegeben werden.

Shop

Deutschland-Puzzle

Ein Lernspiel für Gruppen - nur noch Restexemplare erhältlich!

Das "Deutschland-Puzzle" ist ein Lernspiel für Schule und Unterricht sowie für die außerschulische Jugend- und Erwachsenenbildung. Es vermittelt auf spielerische Weise Kenntnisse über unser Land. Das Prinzip „Vom Greifen zum Begreifen“ fördert den Lernerfolg.

  • für bis zu 25 Spielerinnen und Spieler ab ca. 6 Jahren
  • 48 Teile (max. 5 pro Bundesland)
  • Maße des Puzzles: 90 x 120 cm
  • Zusatzmaterialien (Wappen der Bundesländer und weitere Kopiervorlagen)

Restexemplare im Shop Heidelberg erhältlich (kein Versand möglich)!

Angebote zur politischen Erwachsenenbildung

Für Einrichtungen der Erwachsenenbildung in den Regierungsbezirken Karlsruhe und Stuttgart bietet die Außenstelle Heidelberg Vorträge zu verschiedenen aktuellen gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und politischen Themen an. Vorträge zu folgenden Themen sind zurzeit verfügbar:

  • Der Brexit und seine Folgen
  • Der Katalonien-Konflikt
  • Der Ukraine-Konflikt und die Beziehungen der EU zu Russland und der Ukraine
  • Handel im Wandel? Zwischen Freihandel und Protektionismus
  • Sport und Politik
  • Sprache und Politik – Wie wir in Sprache denken und wie uns Sprache denken lässt
  • Verschwörungsideologien und -mythen: Was sie sind, was sie tun und wie man ihnen begegnet

 

Die Vorträge mit Präsentation und anschließender Diskussion werden von qualifizierten freien Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Landeszentrale durchgeführt und sind auf ca. 1,5 - 2 Stunden ausgelegt. Sie richten sich an interessierte Erwachsene jeden Alters. Für die Organisation eines Vortrages ist eine Vorlaufzeit von mindestens vier Wochen notwendig. Für einen Vortrag fallen Honorarkosten in Höhe von 150,- Euro an.


Bei Interesse und Rückfrage melden Sie sich bitte unter heidelberg@remove-this.lpb.bwl.de

Aktuelle Veranstaltungen und Kooperationen

Vortrag

Staatsbildung und internationales Staatensystem. Die Wiederherstellung Polens 1918 als innere und äußere Ordnungsstiftung

Begrüssung und Einführung: Prof. Dr. Tanja Penter, Universität Heidelberg / Prof. Dr. Klaus Ziemer, Initiative Partnerschaft mit Polen

Vortrag: Prof. Dr. Hans Henning Hahn, em. Ordinarius für Osteuropäische Geschichte der Karl von Ossietzky Universität Oldenburg


Termin: Mittwoch, 21. November 2018, 19.00 Uhr

Ort: Alte Universität (Aula), Grabengasse 1

Der Eintritt ist frei!

 

In Kooperation mit der Initiative Partnerschaft mit Polen e.V. und der Universität Heidelberg im Rahmen der Vortragsreihe "Europa und die Zukunft des deutsch-polnischen Dialogs"

 

 

Frieden und Menschenrechte in einer unübersichtlich werdenden Welt

Die UNO - Garant für den Frieden?

Wie können die Menschenrechte international geschützt werden? Wie kann Frieden bewahrt, geschaffen und gesichert werden? Welche Regeln bestimmen die internationale Politik und wo sind sie verankert? Und wie trifft die UNO Entscheidungen? Die Vortragsreihe nimmt Fragen des aktuellen Bildungsplans für Gymnasien auf. Im Gespräch mit wissenschaftlichen Experten können diese diskutiert und vertieft werden.

Referent: Dr. Matthias Dembinski, Leibniz-Institut, Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung

Termin: Mittwoch, 12. Dezember 2018, 15.30 - 17.30 Uhr

Ort: Hospitalhof Stuttgart, Büchsenstraße 33

Der Eintritt ist frei!

Programm und Anmeldung  (Anmeldung nur bei Gruppen)

Buchpräsentation und Gespräch

Baden und Württemberg 1918/19

Dieses Buch nimmt die Novemberrevolution von 1918 und ihre markanten regionalen Sonderentwicklungen aus landesgeschichtlicher Perspektive in den Blick. Im Fokus stehen dabei die Erwartungen und Befürchtungen der Menschen zwischen Kriegsende, Revolution und der Etablierung der ersten Demokratie in Deutschland. Wie nahmen unterschiedliche gesellschaftliche Gruppen die Revolution wahr? Welche Forderungen erhoben sie und wie reagierten die neuen politischen Eliten darauf? Wie groß war schließlich die Integrationskraft, die die Revolution entfalten konnte? Über diese und andere Fragen unterhalten sich die Gäste auf dem Podium in einer moderierten Gesprächsrunde.

 

Termin: Mittwoch, 12. Dezember 2018, 19.00 Uhr

Ort: Friedrich-Ebert-Gedenkstätte Heidelberg, Pfaffengasse 18

Der Eintritt ist frei!

Programm und Anmeldung

Planspiele

ein Angebot der Außenstelle Heidelberg

In Plan- und Rollenspielen werden Entscheidungssituationen simuliert um den Teilnehmern einen Einblick in den Einfluss unterschiedlicher Interessenlagen und/oder die Wirkung reglementierter Abläufe kollektiver Entscheidungsfindung zu ermöglichen. Planspiele zielen dabei auf die Aktivierung der Teilnehmer ab. Sie ermöglichen offene Lernprozesse und bieten einen Einblick in komplexe Zusammenhänge durch nacherleben und verstehen. In der Außenstelle Heidelberg werden Planspiele zu verschiedenen Themen entwickelt und erprobt. Diese kommen bei den "Politischen Tagen" zum Einsatz, wo sie in den Schwerpunktthemen Demokratie, Europa und internationale Politik bei der Arbeit mit Schulklassen eingesetzt werden. 
mehr

Weitere Angebote

der Landeszentrale für politische Bildung

Landeszentrale
für politische Bildung

zum Angebot

FÖJ – Freiwilliges
Ökologisches Jahr

zum Angebot

Gedenkstätten in
Baden-Württemberg

zum Angebot

Tagungszentrum
Haus auf der Alb

zum Angebot

Nach oben