Außenstelle Heidelberg

 
  • Stauffenberg und der 20. Juli 1944 Der 20. Juli 1944 ist zum Inbegriff und Symbol des deutschen Widerstandes gegen die Diktatur des Nationalsozialismus geworden. Heute stellt sich nicht mehr die Frage nach der Rechtfertigung des Attentats auf Hitler und des versuchte Staatsstreiches gegen das NS-Regime, sondern vielmehr die Aufgabe einer angemessenen Würdigung der Menschen, die den „Aufstand des Gewissens“ wagten.

  • 50 Jahre "68er Bewegung" Die 68er-Bewegung war in ihrem Kern eine Studentenbewegung. "Unter den Talaren Muff von Tausend Jahren!" riefen die Studenten 1968 auf Deutschlands Straßen. Als Protestformen etablierte sie "Go-ins", "Sit-ins" und "Teach-ins". Auch wenn viele der Ideen und Vorstellungen der 68er nicht in die Realität umgesetzt werden konnten, so brachten sie doch so manchen Stein ins Rollen. (Rudi Dutschke und FDP-Politiker Ralf Dahrendorf, Foto: LMZ-BW)

  • Netzpolitik Netzpolitik geht uns alle an. Sie entscheidet "über die Weichen für unsere Zukunft in einer digitalen Gesellschaft", schreiben die Digital- Experten Markus Beckedahl und Falk Lüke (Bild: pixabay.com, CC0 Lizenz)

Aktuelle Veranstaltungen

der Außenstelle finden Sie hier


Gedenkstätten in Baden-Württemberg

Gedenkstätten

Der Landtag hat die Landeszentrale mit der Förderung der Gedenkstätten beauftragt. Sie arbeitet mit der Landesarbeitsgemeinschaft der Gedenkstätten und Gedenkstätteninitiativen in Baden-Württemberg zusammen.  zum Portal

In Stuttgart zu Hause

Eine Mitmachausstellung im Linden-Museum vom 21. Juli bis 14. Oktober 2018

Was bedeutet es eigentlich in Stuttgart zu Hause zu sein? Welche Menschen, Gefühle und Dinge gehören für mich dazu?

In der Mitmachausstellung befassen sich Kinder und Jugendliche gemeinsam mit der Künstlerin Patricia Thoma mit diesen Fragen. Sie zeigen mit  verschiedenen künstlerischen Techniken ihren Blick auf ihr eigenes Zuhause in Stuttgart, zeichnen ein diverses Bild ihrer Stadt und loten aus, was für sie ein gutes Zusammenleben ausmachen kann. In der Ausstellung wird nicht nur die Frage danach gestellt, was das eigene Zuhause ist, sondern auch ob die Objekte des Linden-Museums in Stuttgart zu Hause sind. Weitere Informationen auf der Homepage des Linden-Museum.

Shop Heidelberg: Neue Öffnungszeiten!

Seit Ende 2017 befindet sich der neue Shop der Außenstelle im Erdgeschoss der Plöck 22 (ehemals Debeka-Versicherung). Auf deutlich vergrößerter Fläche sind jetzt nahezu alle aktuellen Publikationen der LpB, sowie einige ausgewählte Bücher und Hefte der Bundeszentrale für politische Bildung erhältlich. Aufgrund zahlreicher Rückmeldungen gelten ab sofort neue und erweiterte Öffnungszeiten.

Neue Öffnungszeiten (ab 10. April 2018):

Dienstag, 10.00-17.00 Uhr

Mittwoch, 13.00-17.00 Uhr

Donnerstag, 10.00-17.00 Uhr

Neue Publikationen der bpb im Shop erhältlich

Das Angebot der Außenstelle Heidelberg wird regelmäßig durch eine große Anzahl von Publikationen der Bundeszentrale für politische Bildung ergänzt. Nach einer Neulieferung sind nun auch zu Beginn des Sommersemesters knapp 40 ausgewählte Titel der bpb im Shop erhältlich. Darunter befindet sich grundlegende Lektüre speziell für Erstsemester, sowie weitere Neuerscheinungen aus dem umfangreichen Angebot der Bundeszentrale, die zu günstigen Preisen abgegeben werden.

mehr

Legislativity - das Spiel zur EU-Gesetzgebung

Im Spiel „Legislativity“ wetteifern unterschiedliche Ideen darum, EU-Gesetz zu werden und die dafür notwendigen Mehrheiten in Kommission, Ministerrat und Europäischem Parlament zu erhalten.
Auf dem langen Weg zur Gesetzesreife lauern aber Unwägbarkeiten aller Art für das Gesetz: Lobbyisten und Lobbyistinnen nehmen Einfluss, Mehrheiten können sich ändern, Zufälle und plötzliche Ereignisse entfalten ihre Auswirkungen. 

Ein Würfel- und Strategiespiel
• für 2 bis 8 Spieler ab ca. 14 Jahren
• für zuhause mit Freunden, in der Familie oder den (außer)schulischen Unterricht
• für Personen mit oder ohne EU-Vorkenntnisse

Weitere Informationen hier /  Im Shop Heidelberg erhältlich (kein Versand möglich)!

Aktuelles

aus der Außenstelle

Planspiel "Streik!" im Technoseum Mannheim

Auch im Schuljahr 2017/18 bietet die Außenstelle Heidelberg in Kooperation mit dem Technoseum (Landesmuseum für Technik und Arbeit) in Mannheim das halbtägige Planspiel "Streik!" an. Das kostenfreie Angebot für alle weiterführenden Schulen ab Klasse 9 kann thematisch mit einigen Führungen des Museums ergänzt werden. In diesem Planspiel übernehmen Schülerinnen und Schüler die Rollen von Arbeitgebern und Arbeitnehmern und führen Tarifverhandlungen durch. Weitere Informationen zum Planspiel finden Sie hier. Die Anmeldung erfolgt über die Homepage des Technoseum.

Politische Tage 2017/18

Das Angebot der Außenstelle Heidelberg für die Grundschulen und weiterführenden Schulen in den Regierungsbezirken Karlsruhe und Stuttgart ist nun online! Die Außenstelle bietet auch im neuen Schuljahr 2017/18 zu den Schwerpunktthemen Demokratie, Europa und Internationale Politik, sowie zum Spezialthema "Grundrechte" für unterschiedliche Altersgruppen eine Vielzahl an thematischen und methodischen Formaten und Veranstaltungen an. Politische Tage mit Planspielen, Workshops, Thementage und Exkursionen sind im Angebot! Weitere Informationen sowie die Onlineanmeldung finden Sie hier.

Kursbuch "miteinander leben" (7. Auflage 2017)

Unterrichtsmaterial für Orientierungs- und Sprachkurse

Das Kursbuch „miteinander leben“ greift die Erwartungen und Wünsche aus der Praxis an ein Lehrwerk für den Orientierungskurs auf. Das Buch ist sorgfältig auf den 100-stündigen Orientierungskurs abgestimmt. Dem Kursbuch liegt die Broschüre "Leben in Deutschland" mit allen Testfragen zum Orientierungskurs bei und ist vom BAMF als kurstragendes Lehrwerk zugelassen.

Im Shop der Außenstelle Heidelberg erhältlich

Planspiele

ein Angebot der Außenstelle Heidelberg

In Plan- und Rollenspielen werden Entscheidungssituationen simuliert um den Teilnehmern einen Einblick in den Einfluss unterschiedlicher Interessenlagen und/oder die Wirkung reglementierter Abläufe kollektiver Entscheidungsfindung zu ermöglichen. Planspiele zielen dabei auf die Aktivierung der Teilnehmer ab. Sie ermöglichen offene Lernprozesse und bieten einen Einblick in komplexe Zusammenhänge durch nacherleben und verstehen. In der Außenstelle Heidelberg werden Planspiele zu verschiedenen Themen entwickelt und erprobt. Diese kommen bei den "Politischen Tagen" der LpB zum Einsatz, wo sie in den Schwerpunktthemen Demokratie, Europa und Globalisierung bei der Arbeit mit Schulklassen eingesetzt werden. 
mehr

Weitere Angebote

der Landeszentrale für politische Bildung

Landeszentrale
für politische Bildung

zum Angebot

FÖJ – Freiwilliges
Ökologisches Jahr

zum Angebot

Gedenkstätten in
Baden-Württemberg

zum Angebot

Tagungszentrum
Haus auf der Alb

zum Angebot

Nach oben